Hertz

Totalverlust: Warnungen vor neuen Aktien

Der insolvente US-Autovermieter Hertz hat potenzielle Investoren davor gewarnt, „so gut wie sicher“ ihr Geld zu verlieren. Das Unternehmen gibt neue Firmenanteile aus, um seinen Rettungsplan zu finanzieren. Damit die neuen Aktien an Wert gewinnen, müssten sich die Rahmenbedingungen schnell und signifikant verbessern. Die Hertz-Aktien fielen um mehr als 30 Prozent auf 1,88 Dollar. Der Kurs stieg von 56 Cent Ende Mai auf bis zu 5,53 Dollar Anfang Juni. Vergangene Woche entschied ein Insolvenzgericht, dass Hertz Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Dollar ausgeben darf.