Tönnies

Quarantäne in Gütersloh verlängert

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat die Quarantäne für Menschen, die beim Tönnies-Schlachthof in Rheda-Wiedenbrück gearbeitet haben oder in Gemeinschaftsunterkünften leben, um zwei Wochen verlängert. Es wird häusliche Quarantäne bis zum 17. Juli angeordnet. Ausgenommen sind Menschen, die schon erkrankt waren und als geheilt gelten. Entscheidend für die Quarantäne ist, ob eine Person zwischen dem 3. und 17. Juni „an mindestens einem Tag“ auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück gearbeitet hat.